Karteileichen entfernen

Fragen zur Nutzung der Eingabefelder
Antworten
joko0803
Beiträge: 5
Registriert: 19.04.2022, 13:42
Wohnort: Ba-Wü, Kreis Ludwigsburg

Karteileichen entfernen

Beitrag von joko0803 »

Hallo Team und Freunde,

ich habe in meiner Ahnendatei Version 3.46 mit Schrecken feststellen müssen, dass dort Ehepartner und Kinder ohne Namen angezeigt werden. Ich sehe diese lediglich mit den drei Punkten ...
Nun versuchte ich diese zu löschen - geht aber leider nicht.
Hat jemand eine Idee dazu?
Beispiel-Bild ist beigefügt.

Ich danke schon mal für mögliche Lösungsvorschläge.

Gruß
Johann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Fridolin
Beiträge: 3741
Registriert: 04.01.2017, 18:32
Wohnort: Regio Rhein-Neckar
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Beitrag von Fridolin »

Kann man stattdessen auf die unbenamte Person wechseln und sie mit dem Tonnen-Symbol (unten links?) löschen? Oder sie vorher mit einem Phantasienamen belegen und dann löschen?

Verstehe ich das richtig, dass es diese Personen nicht geben dürfte, weil da niemand ist? Sonst wären sie einfach Platzhalter. Mir ist nicht ganz klar, was der Begriff "Karteileiche" im Titel der Anfrage in diesem Zusammenhang ausdrücken soll.
Aktuell Win11-64 pro 23H2, Ahnenblatt 3.60 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Alle relevanten Handbücher lesen :book:
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)
joko0803
Beiträge: 5
Registriert: 19.04.2022, 13:42
Wohnort: Ba-Wü, Kreis Ludwigsburg

Beitrag von joko0803 »

Hallo Fridolin,

es ist so, dass ich für die Person(en) den Ehemann und die Kinder eingetragen hatte. Ende Januar kam dann noch eine Korrektur (Quellhinweise zur Heirat) dazu.
Jetzt wollte ich die Quellen für die Geburt der Kinder hinzufügen/ändern und wundere mich, dass nun bei verschiedenen Einträgen der Ehemann und die Anzahl der Kinder nur noch mit ... erscheinen.
Zu den Einträgen mit den drei Punkten kann ich nicht wechseln. Im Feld "Kinder" rechts oben kann ich diese Einträge zwar löschen, zumindest sieht es so aus, aber beim nächsten Aufruf sind sie dann wieder da.
Es sind so um die 10 bis 20 Mütter die diesen Fehler aufweisen.
Ich helfe mir zwar damit, dass ich diese fehlerhalte Mutter lösche und neu erfasse, jedoch fürchte ich, dass dann die ...-Einträge in der Datenbank irgendwo erhalten bleiben, denn komisch ist ja, dass immer die Anzahl der zuvor erfassten Kinder und der Ehemann als ... angezeigt werden.

Gruß
Johann

Dirk Böttcher würde ich erst mal nur ungern damit behelligen, er hat genug zu tun.
reinifleischi
Beiträge: 174
Registriert: 21.01.2006, 10:40
Wohnort: Rhön
Hat sich bedankt: 9 Mal

Beitrag von reinifleischi »

Das Problem passt teilweise zu meinem Thema "Personen verschwinden" v. 12.06.2022.
Auch da sind die nicht ausgefüllten Felder nicht löschbar. Es muss die dazugehörende Person komplett gelöscht und dann wieder neu angelegt werden,
reinifleischi
Benutzeravatar
Fridolin
Beiträge: 3741
Registriert: 04.01.2017, 18:32
Wohnort: Regio Rhein-Neckar
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Beitrag von Fridolin »

Du gehst fest davon aus, dass Personendaten VERSCHWUNDEN sind? So einer Datei würde ich erst einmal nicht mehr trauen. Auch wenn du das Problem mit den starrsinnigen anonymen Eintträgen gelöst hättest.

Intern sind die Personendaten und die Beziehungen getrennt angelegt. Und mit Nummern aufeinander bezogen. Die würde ich mal prüfen. Aber ob du dir das zutraust? Ich bin im Moment nicht bereit dazu, auch wenn es mich neugierig macht. Und dann bliebe evtl. doch nur @DirkB.

Falls du dich zu letzterem entscheidest, benachrichtige Dirk über die Diskussion hier, v.a. auch reinifleischis Querverbindung.
Aktuell Win11-64 pro 23H2, Ahnenblatt 3.60 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Alle relevanten Handbücher lesen :book:
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)
VoToSch
Beiträge: 21
Registriert: 09.07.2020, 12:11
Wohnort: Fröndenberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von VoToSch »

Du könntest mal Deine Daten als GEDCOM exportieren und dann durch einen Checker laufen lassen, hier im Forum sind schon mehrere erwähnt worden.

Volker
Windows 10 22H2 / Wine 8.0.1, Ahnenblatt 2.99p und 3.56Demo
DieVo
Beiträge: 145
Registriert: 21.01.2006, 19:38
Wohnort: Brühl (NRW)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von DieVo »

VoToSch hat geschrieben:Du könntest mal Deine Daten als GEDCOM exportieren und dann durch einen Checker laufen lassen, hier im Forum sind schon mehrere erwähnt worden.

http://www.ahnenblattportal.de/viewtopic.php?t=8716

Ein vielleicht ähnliches Problem mit Gedcom-Daten wurde auch schon im folgenden Thread besprochen:
http://www.ahnenblattportal.de/viewtopic.php?t=9004

Gruß
Dieter
Antworten